Body, Face
Schreibe einen Kommentar

ELASTEN – Jünger aussehen in 30 Tagen?

Mit 37 Jahren gehöre ich zu der Altersklasse, wo sich das bisherige Leben Stück für Stück sichtbar bemerkbar macht. Bei mir hat das leider schon relativ früh an den Augen angefangen. Habe ich ansonsten noch eine recht straffe und ebenmäßige Haut am Körper und im Gesicht, so zeichnen sich die Krähenfüße (was für ein doofes Wort) schon sehr deutlich ab.

Natürlich versuche ich dem altern durch Pflege und einer gesunden Lebensweise entgegen zu wirken, aber das klappt halt nur bis zu einem gewissen Grad. In Zeitungen und jetzt sogar im TV bin ich auf einen Kollagen-Drink namens Elasten aufmerksam geworden. Puh ziemlich teuer habe ich mir gedacht, aber die Versuchung war zu groß und die Werbeaussagen haben sich sehr vielversprechend angehört.

In den letzten Tagen habe ich also jeden Tag eine Ampulle Elasten getrunken und kann nun von meinen Erfahrungen und Ergebnissen berichten. Wichtig, ich stehe in keiner Verbindung mit dem Hersteller, sondern habe das Produkt ganz normal in der Apotheke gekauft, weil ich einfach neugierig drauf war 🙂 

Kollagen-Peptide | Was trinke ich da eigentlich?

Kollagen ist das wichtigste Strukturprotein der Haut und entscheidend für die Feuchtigkeit und Elastizität.

Die Kollagenfasern bilden in der tieferen Hautschicht eine Art dreidimensionales Netz und sorgen dort für Struktur und Dichte. Zudem  zeichnet Kollagen eine besondere Wasserbindefähigkeit aus – für eine straffe und feste Haut. Darüber hinaus werden in einem intakten Kollagengerüst weitere wasserspeichernde Stoffe (z. B. Hyaluronsäure) eingelagert, welche der Haut durch ihre Wasserbindungsfähigkeiten ebenfalls ein pralleres Aussehen verleihen.

Mit den speziellen Kollagen-Peptiden wird der körpereigene Kollagen-Stoffwechsel der Fibroblasten (Hautzellen) aktiviert, sodass die Kollagen-Strukturen in den tieferen Hautschichten gestärkt werden. Über einen längeren Zeitraum eingenommen (mindestens 12 Wochen), können die Kollagen-Peptide die Hautfeuchtigkeit verbessern und für ein ebenmäßigeres Hautbild sorgen, sodass feine Falten sichtbar reduziert werden. (Quelle: elasten.de)

Wer nochmal genauer einsteigen möchte, kann sich auch kurz dieses Video anschauen….

Elasten | Jeden Tag eine Ampulle

Eine Kur enthält 30 Ampullen, reicht also für einen Monat. Empfohlen wird die Anwendung jedoch (zu Lasten der Geldbörse) mindestens für 3 Monate.

Eine Ampulle wird morgens vor oder nach der Mahlzeit getrunken. Sie soll vorher gut geschüttelt werden. Der Geschmack ist erstaunlich gut, leicht beerig und fruchtig. Die 25ml konnte ich demnach jeden Tag ohne Würgereiz trinken.

Neben den Kollagen-Peptiden ist noch Acerola-Extrakt, Vitamin C, Zink, Vitamin E und Biotin in einer Ampulle Elasten enthalten.

Werbung und die Wahrheit

In den ersten Tagen habe ich mich geärgert, dass ich mich auf diesen Selbstversuch eingelassen habe. Schön auf die Werbeindustrie reingefallen und 60 Euro aus dem Fenster geworfen. Ich habe mich geärgert und auf die vielen positiven Bewertungen geflucht, die ich im Netz gefunden hatte und die bestimmt alle „gekauft“ wurden 😉

Mein Fehler war, dass ich immer nur den Fokus auf die Krähenfüße gelegt habe. Jeden Abend habe ich in den Spiegel geschaut und war enttäuscht, dass die blöden Falten dort nicht verschwinden wollen. Ich habe einfach Dinge erwartet, die weder der Hersteller verspricht, noch in irgendeiner Weise realistisch gewesen wären. Eine Falte verschwindet nun mal nicht von heute auf morgen, man kann sie vielleicht minimieren und eine Verstärkung verzögern, aber ganz weg wird sie ohne chirurgischen Eingriff nie gehen.  Da also gleich der Tipp, Anti-Aging Pflege fängt nicht erst an, wenn die Falten da sind, sondern schon deutlich davor 🙂

Die Überschrift habe ich bewusst etwas provokativ geschrieben. Der Hersteller hält sich mit Versprechen einigermaßen zurück. Es wird viel von „kann verbessern“ geschrieben, also gibt es natürlich keine Garantie für sichtbare Erfolge. Trotzdem wecken die Bilder und die Erklärungen Sehnsüchte, nämlich der Wunsch nach einer jünger aussehenden Haut.

Elasten | Meine Erfahrungen in 30 Tagen

Die 30-Tage Kur habe ich gestern erfolgreich beendet und ich habe sofort Lust, weiter zu machen. Welche Veränderungen habe ich im ersten Drittel (empfohlen sind ja 3) gemerkt:

  • Haut im Gesicht wirkt praller und frischer
  • Haut ist besser durchfeuchtet
  • deutlich weniger Unreinheiten
  • keine trockene Haut am Körper
  • kein gerötete Haut im Urlaub
  • Schönere, stärkere Nägel und längere Wimpern

Ich kann diese bisherigen Ergebnisse an bestimmten Anhaltspunkten festmachen. Insbesondere im Urlaub ist mir aufgefallen, dass ich keine trockene Haut bekommen habe. Normalerweise hat sich meine Haut nach einem sonnenintensiven Tag trotz After-Sun an den Beinen und Armen geschuppt, das hatte ich dieses Mal überhaupt nicht. Meine Haut hat sich in der Sonne auch nicht gerötet.

Im Gesicht verzichte ich mittlerweile auf eine Nachtcreme und nutze nur ein leichtes Serum. Die Nachtcreme zieht gar nicht mehr richtig ein, weil die Haut (zumindest gefühlt) genug Feuchtigkeit enthält. Statt einer Foundation trage ich aktuell nur noch ein mattierendes Puder. Während meiner Periode leide ich immer stark unter Unreinheiten am Kinn, auch hier konnte ich eine Verbesserung feststellen.

Nach 30 Tagen kann ich jedoch noch keine Veränderung meiner Linien, Mimikfalten oder Krähenfüße feststellen. Ich bin mir in diesem Punkt auch nicht sicher, ob zwei weitere Monate Elasten in dieser Sicht helfen können.

Zwischen diesen beiden Bildern liegen 30 Tage Elastan und 3 Wochen Urlaub inklusive 10 Tage Mallorca. Nicht ganz optimal zu vergleichen, da meine Augen auf dem unteren Bild leicht geschminkt sind (Meine Haut ist jedoch auf beiden Fotos ungeschminkt!)

30 Tage Elastan – ein erstes Fazit!

Auf den Fotos wirkt es fast so, als wären die Krähenfüße tatsächlich schon besser geworden, aber in Natura habe ich nicht das Gefühl, also vielleicht eine optische Täuschung.

Ich möchte an dieser Stelle jedoch betonen, dass diese Erfahrungen absolut subjektiv sind. Natürlich können auch andere Faktoren Grund für die ein oder andere Verbesserung sein. Immerhin hatte ich Urlaub (weniger Stress) und war zudem in Spanien (Sonne, Meeresluft). Genau aus diesem Grund bin ich aber wirklich neugierig darauf, Elasten für zwei weitere Monate auszuprobieren. Sollte ich mich dazu durchringen können, ist ja immerhin kein Schnäppchen, werde ich hier auf StillPretty weiter von meinen Erfahrungen berichten.

Wenn Ihr Elasten auch mal ausprobieren wollt, achtet unbedingt auf die Preise in den verschiedenen Apotheken. Günstig ist z.B. die Shop-Apotheke (z.Zt. 61,39 Euro)




Kategorie: Body, Face

von

Ich bin Nina, 37 Jahre jung, Mutter einer 14-jährigen Tochter, Bankbetriebswirtin und leidenschaftliche Bloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.