Face
Kommentare 3

Alcina Skin Manager | AHA Effekt-Tonic

Heute ist schon wieder Sonntag. Der Countdown zu den Osterferien läuft und ich arbeite Punkt für Punkt von einer selbst erstellten To-Do Liste ab. Heute habe ich meine Schiebegardinen repariert, zumindest habe ich es versucht. An den Paneelwagen sind die Klettbänder an den Enden locker. Meine Idee, diese mit Sekundenkleber zu fixen, ging mächtig schief. Zum Schluss haben meine Finger zusammengeklebt und habe sie teilweise nicht mehr auseinander bekommen. Die Haut ist jetzt an diesen Stellen total kaputt und tut weh 🙁

Ansonsten war ich gestern auf dem Geburtstag meiner Cousine. Ich habe in meiner Cloud ein paar alte Fotos gefunden, über die wir uns prächtig amüsiert haben. Es war ein schöner Abend, auch wenn ich kurz nach Mitternacht irgendwie total platt war. Wahrscheinlich zu gut gegessen und zu viel gelacht.

Nach so einem langen Tag muss ich mich dann tatsächlich immer richtig aufraffen, meinem Gesicht die notwendige Aufmerksamkeit zu schenken. Da kommen mir so kleine Helfer gerade richtig….

Alcina Skin Manager | Das AHA Effekt-Tonic

Als ich dieses Produkt meiner seiner wunderschönen pinken Farbe und der tollen Beschreibung gesehen habe, wollte ich es unbedingt ausprobieren. Dieser „Muss-Ich-Haben-Zwang“ war bei dem Skin Manager von Alcina extrem hoch. Die Werbung hört sich auch wirklich vielversprechend an:

  • verbessert sichtbar das Hautbild
  • entfernt abgestorbene Hautzellen
  • milder als mechanische Peelings
  • Poren werden feiner und das Hautbild reiner
  • die Wasserbindungsfähigkeit wird verbessert
  • beugt vorzeitiger Hautalterung vor

Gesichtstonic mit Glycolsäure

Das Geheimnis vom Skin Manager liegt in einem bestimmten Inhaltsstoff: Glycolsäure. Was sich ziemlich gruselig anhört, ist aber tatsächlich eine Fruchtsäure, also eine organische Säure.

Glycolsäure regt die Zellerneuerungsrate der Haut an und verbessert damit Geschmeidigkeit und Feuchtigkeitsgehalt der Haut. Außerdem wird der Gehalt an Kollagen und Glykosaminoglykane (GAG) in der Haut verbessert, beides entscheidende Bestandteile für eine wunderschöne Haut. Insgesamt verbessert sich das gesamte Hautbild: Sie sieht deutlich frischer und ebenmäßiger aus und fühlt sich weicher an.

Skin Manager | Die Anwendung

Die Full-Size Größe hat einen Applikator für die „einfache“ Anwendung integriert. Alles schön und gut, allerdings habe ich mehrere Minuten gebraucht, bis ich die Flüssigkeit sauber auf meinen Wattepad bringen konnte. Erst habe ich es gar nicht zum öffnen bekommen und dann ist das Zeug in alle Richtungen gespritzt, nur nicht auf mein Wattepad. Mit ein bisschen Übung hatte ich den Dreh dann doch schnell raus, ideal finde ich die Art der Dosierung trotzdem nicht.

Das Wattepad wird mit der Flüssigkeit, welche übrigens farblos ist und sehr gut duftet, getränkt. Anschließend wird damit sanft über das Gesicht gestrichen, Augen und Schleimhäute werden dabei großzügig ausgelassen.

Das Gefühl während der Anwendung ist frisch und die Haut fühlt sich danach sehr sauber an. Sie fängt dann leicht an zu spannen und ist bereit für eine abschließende Tages bzw. Nachtpflege.

Das Tonic kann sowohl morgens als auch abends verwendet werden.

Skin Manager | Inhaltsstoffe

Quelle: http://www.cosmeticanalysis.com/de/kosmetik-produkte/alcina-skin-manager.html

Skin Manager | AHA-Effekt?

Also ehrlich gesagt, konnte ich keinen AHA-Effekt feststellen. Das Produkt lässt sich einfach anwenden und fühlt sich schön frisch an. Meine Haut hat sich in den letzten Wochen jedoch nicht sichtbar verändert. Sie ist sogar etwas unreiner geworden und glänzt schneller, was laut Alcina jedoch normal sein soll und zum Umstellungsprozess gehört.

Bislang also noch keine Weiterempfehlung von mir. Ich werde den Skin Manager noch ein paar Wochen weiter ausprobieren. Vielleicht braucht meine Haut einfach etwas länger, um sich an das Tonic zu gewöhnen und auch sichtbare Ergebnisse eintreten.

Der Alcina Skin Manager enthält 190ml und kostet 9,95 Euro.

Die Produkte wurden mir über eine Aktion der Zeitschrift Freundin kostenlos zur Verfügung gestellt. 



Kategorie: Face

von

Ich bin Nina, 37 Jahre jung, Mutter einer 14-jährigen Tochter, Bankbetriebswirtin und leidenschaftliche Bloggerin

3 Kommentare

  1. Grahlmann Annabella sagt

    Ich würde gerne Testerin werden .
    Ich bin 51 Jahre und habe eine trokene müde Haut ,und würde sehr gerne ausprobieren ,ob ihrProdukt daran etwas ändern kann oder wird? Ich würde mich sehr freuen von ihnenzu Hören
    Danke

  2. Huhu liebe Nina, ich durfte auch testen. Und mir ging es genauso, habe keine Änderung feststellen können. Der Duft ist ganz okay, mich hat es auch nicht überzeugt.

    Liebe Grüße Alina ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.