Hair
Schreibe einen Kommentar

L’ORÉAL PROFESSIONNEL Steampod Dampfglätteisen

I

ch bin mal wieder ein Opfer der Werbung geworden. Dieses Mal bin ich über ein Video auf Facebbok auf den Steampod von Loreal aufmerksam geworden. Das Dampfglätteisen hat mich sofort neugierig gemacht und natürlich wurde es auch sofort bestellt.

Seit Jahren nutze ich bereits Glätteisen von Ghd, mit denen ich auch sehr zufrieden bin. Meine mittlerweile sehr feinen Haare wurden durch die Anwendung jedoch ziemlich strapaziert. Hauptsächlich habe den Steampod jedoch für meine Tochter bestellt. Sie hat extrem dicke und lockige Haare. 

Mit dem L’ORÉAL PROFESSIONNEL Dampfglätteisen haben Sie jederzeit flexibel die Wahl, ob Sie Ihre Haare lieber gelockt oder geglättet tragen möchten. Durch innovative Wasserdampftechnologie glättet das effektive Gerät schnell und schonend die Haare, so dass Sie neue Gestaltungsmöglichkeiten für Ihren Look haben. Doch damit nicht genug: Das Glätteisen Steampod verbindet das Styling gekonnt mit der Pflege des Haares. (Quelle: QVC)

6-img_6082

Ich habe mich für den Kauf eines Sets entschieden, neben dem Steampod gab es dazu dann gleich noch ein Pflegeserum und eine Glättungscreme für widerspenstiges Haar.

Vorbereitung

Am besten funktioniert der Steampod, wenn man seine Haare vorher ganz normal wäscht und sie anschließend mit einem Fön trocknet oder sie an der Luft trocknen lässt. Zum Schutz kann man bereits das Pflegeserum oder die Glättungscreme auftragen. Die Haare sollten vollständig trocken sein, bevor man mit dem Dampfglätteisen anfängt.

Vorbereitung: Haare trocknen

Vorbereitung: Haare trocknen

Bevor man mit dem glätten beginnt, kämmt man die Haare ordentlich durch, damit der Steampod später ohne Knoten durch die Haare gleiten kann.

Bei dickem oder sehr vielen Haaren empfiehlt es sich, die Haare mit einer Klammer abzuteilen. Bei dünnen Haaren ist das nicht erforderlich, da man mit dem Steampod eine relativ große Menge an Haaren auf ein Mal glätten kann.

In den kleinen Wasserbehälter wird normales Leitungswasser gefüllt. Durch die Saugnäpfe kann der Behälter nicht wegrutschen. Zum befüllen lässt sich das obere Teil ganz einfach abnehmen.

1-img_6080 5-img_6081

Stecker in die Steckdose und schon geht es los!

Anwendung

Nach ca. 30 Sekunden hat das Gerät die erforderliche Temperatur erreicht und man hört sich die ersten Zisch-Geräusche vom Dampf. Die Temperatur lässt sich in 5 Stufen zwischen 140 und 210 Grad anpassen.

Wichtig ist die korrekte Haltung. Dazu sind auf dem Steampod Pfeile aufgedruckt, damit man auch in die richtige Richtung glättet.

Auf die richtige Richtung achten!

Auf die richtige Richtung achten!

Durch den integrierten Kamm gleitet der Glätter butterweich durch die Haare. Man kann deutlich mehr Haare aufnehmen als bei einem normalen Glätteisen. Bei meinen dünnen Haaren bin ich in weniger als 5 Minuten fertig und habe seidenglatte Haare, ohne sie vorher abteilen zu müssen.

Durch die Wasserdampftechnologie  werden die Haare in nur einem Durchgang extrem geglättet und bekommen zudem einen schönen Glanz, die Haaren wirken wie versiegelt. Das funktioniert auch bei sehr dicken Haaren gut, hier empfehle ich jedoch eine Abteilung in drei Partien.

Der Steampod liegt gut in der Hand, ist jedoch etwas schwerer als ein normales Glätteisen. Da man aber weniger Zeit benötigt, finde ich das persönlich nicht weiter schlimm.

Ergebnis

Im Gegensatz zu einem Glätteisen werden die Haare schneller und schonender geglättet. Der Der Dampf macht die Haare schön weich und geschmeidig, zudem bekommen sie einen schönen Glanz. Die Spitzen wirken wie versiegelt und sehen richtig gesund aus, auch nach mehrmaliger Anwendung. Das liegt wahrscheinlich daran, dass vorher aufgetragene Pflegemittel durch den Dampf besser von den Haaren aufgenommen werden. Vor allem bei trockenen Haaren sieht und merkt man einen deutlichen Unterschied.

Bei meiner Tochter konnte ich noch einen großen Vorteil erkennen, da die Haare bis zur nächsten Wäsche tatsächlich glatt bleiben und sich nicht wieder wellen. Die Anwendung ist bei dicken Haaren so viel einfacher und effektiver als bei einem normalen Glätteisen, da kann auch mein Ghd nicht mithalten.

Auf diesen zwei Fotos sieht man die dicken und leider sehr trockenen Haare meiner Tochter. Sie trägt gerne ihre Locken, aber halt nicht immer. Ihr wisst ja sicher wie das ist, man möchte immer genau den Haarzustand haben, den man natürlich nicht hat. 🙂

1-loreal-steampod

Normalzustand

Nach der Anwendung mit dem Steampod sehen die Haare dann so aus:

1-downloads7

Anwendung mit dem Steampod

Für das Ergebnis habe ich mit dem Dampfglätteisen knapp 7 Minuten benötigt (mit Abteilung in drei Partien). Möchte man es nicht ganz so glatt habe, reichen ca. 5 Minuten ohne Abteilung in Partien.

Hier ist nochmal der direkte Vorher-Nachher Vergleich. Man sieht deutlich den Unterschied in der Haarstruktur. Vorher sehr trocken und stumpf, nachher glatt und mit schönem Glanz.

Vorher-Nachher

Vorher-Nachher Vergleich

Wenn man möchte, kann man auch mit dem Steampod Locken zaubern. Dazu dreht man den Glätter um die eigene Achse und zieht dann die Haare durch.

Das L’ORÉAL PROFESSIONNEL Steampod Dampfglätteisen kostet inklusive der zwei Pflegemittel 199,90 Euro. Ich habe es bei QVC gekauft, ohne die Pflegemittel bekommt man es im Netz aber auch günstiger.

Like & Share
Kategorie: Hair

von

Ich bin Nina, 37 Jahre jung, Mutter einer 14-jährigen Tochter, Bankbetriebswirtin und leidenschaftliche Bloggerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.